Alternativ-Text

Es liegt was in der Luft
Dienstag, 10. Oktober 2017, 15:46 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzhoppers,Netzinos

Geht Euch das auch so? Irgendwas ist komisch. Der rechte Arm zuckt nervös. Es ist kribbelig. Und irgendwie flimmert das Herz vor Aufregung. Die Blätter fallen langsam von den Bäumen. Es wird Herbst.Herbst? Da war was. Jetzt fällt es mir wieder ein. Im Herbst beginnt wieder die Volleyballsaison. Der Arm zuckt, weil er trommeln will. Das Herz flimmert, weil man sich auf die spannenden Spiele in der Brandenburger Hölle freut.

Am 08.10.2017 startete die Volleyball-Saison mit dem Super-Cup in Hannover. Der erste Titel wurde vergeben. Die Damen vom SSC Palmberg Schwerin schlugen mit einem klaren 3:0 den MTV Allianz Stuttgart. Bei den Herren dauerte es etwas länger. Mit einem 3:1 siegten aber letztendlich die Häfler über die Hauptstädter. Das Spiel der Herren bot so einige spektakuläre Szenen. Etwas nervig waren allerdings diese ständigen Unterbrechungen wegen der Video challenge. Hoffentlich wird das nicht so schnell in der Bundesliga eingeführt. Aber die Spiele waren durchaus sehenswert.

Ab 14.10.2017 starten alle Bundesligisten mit der Saison, auch die Netzhoppers SolWo Königspark KW. Ihr erstes Spiel wird auswärts statt finden. Ratet mal Wo? Richtig! Natürlich beim TV Rottenburg. Ihr erinnert Euch? Spielstand 2:7 im 5. Satz im letzten Spiel der Pre-Play-Offs. Björn Andrae kommt aufs Feld und wir gewinnen. Keiner hätte das geglaubt. Zumindest wenn wir alle mal ehrlich sind. Jetzt starten wir gegen das Team und es kann wie immer alles passieren – von absolutem Disaster bis hin zum phänomenalen Sieg.

Die Netzhoppers sind gut vorbereitet. Sie haben viele Testspiele gehabt und ordentlich trainiert. Wir freuen uns auf das erste Spiel und wünschen den Jungs am Neckar maximale Erfolge. Das Ergebniss können wir nicht voraus sagen, aber eins ist sicher, es wird ein heißes Spiel.

Am 21.10.2017 heißt es dann endlich Heimspiel! Dann können die Trommeln und Klatschpappen aus dem Sommerschlaf geholt werden. Dann heißt es wieder Attacke, wenn der VfB Friedrichshafen zu Gast ist. Sichert Euch schon mal ein Ticket. Nicht das Ihr nachher draußen bleiben müsst.

 


Keine Kommentare bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen