Alternativ-Text

Woche der Reisen
Donnerstag, 14. Januar 2016, 22:25 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzhoppers,Netzinos

Für die Netzhoppers fängt das Jahr mit Reisen an. Was für andere klingt wie ein Traum ist für die Mannschaft Streß pur. Die langen Knochen für Stunden in den Bus quetschen, rein ins Hotel, raus aus de Hotel, rein in die Halle, raus aus der Halle. Von Urlaubsstimmung keine Spur. Aber um Urlaub geht es hier ja auch nicht, sondern um Spiele in der Bundesliga-Hauptrunde.

Das erste Spiel fand am Mittwoch in Herrsching statt. Hier mussten sich die Netzhoppers mit einem klaren 0:3 geschlagen geben. Am Samstag müssen die Jungs in Düren ran. Also keine Zeit lange über die Niederlage in Herrsching nachzugrübeln. Wir drücken vor den Laptobs alle Daumen und feuern Euch bei www.sportdeutschland.tv an. Liebe Grüße an die Moskitos!


4 Kommentare bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!

Herbert (Perry) Hannes
Ein Kommentar vom 15.01.2016 » 11:33

Hallo Mario, das bedeutet wohl, dass wir Dich und eventuelle Mitstreiter am Samstag nicht in der Arena Düren begrüssen können. Schade ! Bis auf Wiedersehen irgendwann – Moskito Perry.


Herbert (Perry) Hannes
Ein Kommentar vom 17.01.2016 » 12:21

Hallo Netzinos, Mirko und seine Jungs sind bei diesen winterlichen Strassenverhältnissen hoffentlich wieder gut angekommen ! Auch der einsame Netzino-Trommler hat seine Rundtour Bestensee-Herrsching-Düren-Bestensee hoffentlich gut überstanden !
Manuel war im Gespräch nach dem Spiel etwas ratlos über den Verlauf : Nach starkem 1. Satz schwacher 2. Satz nach 3-0 Anfangsführung; im Satz 3 zwar 22 Punkte, aber nur, weil Düren bei 6 Matchbällen die Konzentration vermissen ließ ! Auch schmeckte ihm natürlich der glatte Sieg der Chemie Volleys gegen Herrsching nicht ! Wir waren uns aber in einem Punkt einig: Jetzt gilt es im nächsten Heimspiel gegen Rottenburg ! Viel Erfolg !


Wersinger
Ein Kommentar vom 17.01.2016 » 22:11

Danke Perry, wir werden alles geben, damit es klappt. Liebe Grüße nach Düren


Peter
Ein Kommentar vom 19.01.2016 » 15:34

@Perry, Danke, bin nach 5 Tagen und ca. 1900 Kilometern wieder wohlbehalten in der Heimat gelandet.
viel Erfolg morgen im Europapokal gegen die Italiener.
@Mario, Schade das du keine Mitstreiter für die Fahrt nach Düren gefunden hast – wir sehen uns am Samstag gegen Rottenburg und ihren Hampelmann am Spielfeldrand.




Einen Kommentar hinterlassen