Alternativ-Text

Fast schon Inventar
Mittwoch, 2. September 2015, 21:58 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzhoppers,Netzinos

Die 1. Bundesliga in KW ist ohne ihn eigentlich nicht vorstellbar. Er ist seit dem Aufstieg im Team. Alle kennen ihn als ruhigen, konstanten Menschen und das auf und auch neben dem Feld. Es gab auch Ausnahmen. Von manchem Schiedsrichter oder auch Schiedsrichterin riskierte er ne Karte in rot oder in gelb. Beim Beach konnte er, zur Überraschung aller Anwesenden, auch schon mal richtig laut werden.  Das hier von Arvid Kinder die Rede ist weiß sicher schon jeder.

Arvid hat seine Turnschuhe sprichwörtlich an den Nagel gehangen. Aber er verlässt die Netzhoppers nicht. Er tauscht Turnschuhe gegen Bürostuhl und leitet als Geschäftsführer Sport die Geschicke des Teams von der anderen Seite. Den Fans bleibt er also erhalten. Auch nach dem Ende seiner Karriere wird er regelmäßig zu den Heimspielen anwesend sein. Eine Etappe geht zu Ende, eine neue fängt an. Wir wünschen Arvid bei seinen neuen Aufgaben viel Geduld, starke Nerven, Energie und die gleiche Konstanz wie auf dem Feld. Wir sagen nicht Good bye, sondern Bis demnächst!

Einen „Nachfolger“ hat Mirko schon gefunden. Ivaylo Ivanov aus Bulgarien fliegt in den nächsten Tagen bei den Netzhoppers ein. Er ist 18 Jahre jung und Junioren-Nationalspieler in Bulgarien. Er gilt als großes Talent. Wir dürfen gespannt sein. добре дошълHerzlich Willkommen bei den Netzhoppers und Netzinos Ivaylo!

 


Keine Kommentare bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen