Alternativ-Text

Berlin im Sportfieber
Sonntag, 21. April 2013, 22:16 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzinos,Volleyball

und ganz KW war mit dabei. Zumindestens sah es auf dem Bahnhof heute so aus. Hertha schaffte den Aufstieg, die Eisbären holten sich zum dritten Mal den Meistertitel. Herzlichen Glückwunsch an die Hauptstadtclubs. Für die Netzinos war natürlich auch was dabei. Finale in der Max-Schmeling-Halle. Berlin Recycling Volleys vs. VfB Friedrichshafen. Die Ansetzung allein verspricht  schon Spannung pur. Dazu noch die einzigartige Kulisse in der Max-Schmeling-Halle. Ein Hochgenuss für jeden Volleyballfan.

7.683 Zuschauer zog es trotz Sonne und den anderen beiden Highlights in die Halle und sie wurden nicht enttäuscht. Im ersten Satz zeigten sich die Gastgeber noch etwas nervös und das Ergebnis fiel denkbar knapp aus (27:25). Im zweiten Satz drehten die Häfler den Spieß um und zeigten ihre Qualitäten (23:25). Der dritte Satz war wieder denkbar knapp und geprägt von langen Ballwechseln. Beim 26:24 atmeten die Berliner Fans erleichtert auf und die Nerven konnten sich wieder entspannen. Der vierte Satz glich einem Kinderspiel für die Berliner. Das Team vom Bodensee zeigte nur selten Gegenwehr und die Gastgeber beendeten das Spiel mit 25:15. Sie sicherten sich verdient den ersten Sieg im Modus „best of  five“.

Jetzt geht es an den Bodensee. Am 28.04.2013 wird dort um 18:00 Uhr die zweite Begegnung angepfiffen. Zu sehn ist das Spiel live bei DVL.tv.  Am 02.05.2013 gibt es dann wieder die Möglichkeit die Finalisten in der Max-Schmeling-Halle anzufeuern. Anpfiff ist 19:30 Uhr.

 


1 Kommentar bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!

Toni
Ein Kommentar vom 22.04.2013 » 08:33

Die Eisbären holen sich übrigens den
7. Meistertitel Dyyyynamoooooo Den dritten in Folge 😉




Einen Kommentar hinterlassen