Alternativ-Text

Auswärtssiegen ist schön
Sonntag, 10. Februar 2013, 00:17 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzhoppers,Netzinos

Das sang der Fan-Bus auf der Heimreise von Dresden nach Königs Wusterhausen. Ca. 60 NETZHOPPERS-Fans mischten sich unter die 700 Zuschauer in der Margon-Arena. Es störte auch nicht, dass das Spiel an einem eher ungewöhnlichen Wochentag statt fand. Freitags haben wir noch nie gespielt. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch, im Gegenteil.

Fanclub und Mannschaft waren guter Dinge und zeigten von Anfang an, wer als Sieger vom Feld gehen wollte. Lediglich im dritten Satz bekamen die Wölfe in ihrer heimischen Halle Aufwind. Nach 99 Minuten besiegelt Arvid Kinder mit einem Ass den 3:1 Sieg (25:19, 15:16, 20:25, 25:20). Die Enttäuschung bei den Gastgebern und einheimischen Fans war genauso groß wie die Freude auf unserer Seite.

Auf dem Sieg können sich Mannschaft und Fans aber nicht lange ausruhen. Am nächsten Samstag gibt es für beide wieder viel zu tun. Am 16.02.2013 um 19:00 Uhr empfangen die NETZHOPPERS die Berlin Recycling Volleys und die Netzinos den 7. Mann. Das wird eine schwere Aufgabe, aber gemeinsam können wir das schaffen. Also auf in die Halle und am Besten Karte im Vorverkauf sichern.


Keine Kommentare bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen