Alternativ-Text

Leider hat es nicht geklappt
Sonntag, 9. Dezember 2012, 20:15 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzhoppers,Netzinos

Trotz super Start blieben die Punkte nicht im Dahmeland. Der erste Satz ging souverän an unsere Jungs. Ab dem zweiten Satz holten die Bühler dann aber zum Gegenschlag aus. Annahme und Block standen immer an der richtigen Stelle. Bei den NETZHOPPERS funktionierte das mit der Annahme eher mäßig. Von Satz zu Satz steigerten die Gäste ihre Leistung und verabschiedeten  sich mit einem 1:3 aus dem Dahmeland. Trotz des ungünstigen Ergebnisses für unser Team, war es trotzdem ein spannendes Spiel. Vor allem der dritte Satz. Der hat selbst dem Hallensprecher die Nerven geraubt. Kevin Foyer wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung für sein Auge. Sein Veilchen ist ja noch richtig erblüht und das bei dem Gegner unser Kraftpaket Daniel Heinicke.

Trotz der winterlichen Wetterverhältnisse fanden einige Bühler Fans den Weg in die Landkost-Arena. Das hat uns natürlich riesig gefreut. Die Stimmung in der Landkost-Arena wurde damit zusätzlich an geheizt. Die Fahrt für die Rückrunde in den Schwarzwald wird demnächst vorbereitet :).

Für uns heißt es nach vorne schauen und auf die Piraten vorbereiten. Am Samstag geht es dann in die Jahrhunderthalle nach Spergau. Die Jungs brauchen jede Unterstützung. Also wer am Samstag noch Zeit für eine lustige Busfahrt und ein spannendes Volleyballspiel bei Freunden hat, der sollte sich ganz schnell anmelden (Tel.: 03375 / 21 09 69 oder mwe110@aol.com).


Keine Kommentare bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen