Alternativ-Text

Schade, schade, schade
Sonntag, 23. Oktober 2011, 21:50 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzhoppers,Netzinos

Nach dem super Spiel am letzten Wochenende gegen den TV Bühl, hofften Alle auf eine Neuauflage diese Krimis. Leider konnten die NETZHOPPERS nicht an diese Leistung anknüpfen. Verletzungssorgen und Grippeviren legten die Mannschaft zu großen Teilen lahm. Das zeigte sich deutlich im Spielverlauf. Dazu kamen noch viele Eigenfehler und ein paar fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, wobei diese Entscheidungen nicht Spielendscheidend waren aber verdammt ärgerlich.

Auf der anderen Seite stand ein Moerser Team in Bestform mit Hammerharten Angriffsschlägen. Sie feierten leider ein Spiel zu früh ihre Rückkehr in der 1. Bundesliga. Die lange Anfahrt mit der Bahn am heutigen Tag tat ihrer Form absolut keinen Abbruch. Ganz besonders zu schaffen machte uns die Nr. 11 – Prolingheuer. Auch Ex-NETZHOPPER Tim Broshog ließ sich vom heimischen Fanblock aus der Ruhe bringen und genoss sichtlich die Atmosphäre.

Das Ergebnis war eindeutig 1:3 und keiner hat es getippt. Nicht 1 Zuschauer ist davon ausgegangen. Das spricht doch eindeutig für die Fans der NETZHOPPERS. Wir glauben an Euch. Damit bleibt der Preis im Jackpot.

Lange Zeit zum Grübeln bleibt nicht. Mirko wird schon über den Statistiken sitzen und das nächste Spiel vorbereiten und dann geht es im Training um die Vorbereitung auf Düren, diesmal kein Heimspiel. Am 29.10.2011 wird um 19:30 Uhr das Spiel gegen evivo Düren angepfiffen. Einige Netzinos werden das Team darunter begleiten, denn unter so vielen Moskitos kann man die Mannschaft nicht alleine lassen. 🙂 Für alle anderen bleibt nur der Live-Ticker, den die DVL bis dahin hoffentlich mal in den Griff bekommt.


1 Kommentar bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!

Ein Kommentar vom 23.10.2011 » 21:55

Wir werden da sein und wir werden unser bestes geben! Jungs wir glauben an euch




Einen Kommentar hinterlassen