Alternativ-Text

F 60
Montag, 19. September 2011, 20:40 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzinos

ist keine neue Zigarettensorte, sondern das Ausflugsziel vom letzten Samstag. Einige Netzinos nutzten das Angebot einer organisierten Kulturreise nach Lichterfeld. Die F60 ist eine riesige Brücke im Tagebau. Sie ist ganze 502 m lang und könnte damit sogar den Eifelturm überragen. Doch das die Beiden sich mal treffen ist eher unwahrscheinlich. Am Samstag war dieser Riese Teil eines Schauspiels – F60 under Water. Eine Licht- und Musikshow, moderiert von dem guten alten Karsten Speck, sollte besagte Brücke in Szene setzen.

Bevor wir uns zu diesem Spektakel aufmachten, wollten wir uns im Gasthaus in Lichterfeld ordentlich stärken. Was wir da erlebten, war echt unbezahlbar. Achim  der „Azubi“ des Hauses (ca. 60 Jahre alt) bediente uns dort. So mancher Comedian-Star kann da einpacken. Wir haben echt Tränen gelacht und super lecker gegessen. So gut vorbereitet konnten wir uns ins Getümmel stürzen.

Pünktlich zum Eventbeginn setzte der Regen ein. Das war F60 under Water. Es folgte eine Lasershow eingebettet in eine Geschichte um die sagenumwobene F 60, untermalt mit Musik und akrobatischen Einlagen. Schade war nur, dass der Stahlriese nicht in seiner ganzen Größe in die Inszenierung mit einbezogen wurde. Trotzdem war es eine durchaus sehenswerte Vorstellung und ein spaßiger Abend mit einem Teil der Netzinos.

 


Keine Kommentare bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen