Alternativ-Text

Die Saison ist eröffnet
Sonntag, 11. September 2011, 21:05 Uhr » Autor:
Abgelegt unter: Netzhoppers,Netzinos

noch nicht offiziell, aber schon für uns. Die offiezielle DVV-Saisoneröffnung findet ja erst am 30.09.2011 statt. Doch die NETZHOPPERS und ihre Fasn wollten so lange nicht warten. Aus diesem Grund haben wir unsere kleine Eröffnung schon mal vorgezogen. Dazu haben wir uns ein paar interessante Gäste eingeladen und die Hallentore bei gefühlten 35° C im Schatten geöffnet.

Der Sommer holte dieses Wochenend noch einmal zum Rundumschlag aus und bot an Temperaturen und Luftfeuchtigkeit alles, was er nur konnte. Die Fans, Sponsoren und Partner der NETZHOPPERS ließen sich davon aber nicht abschrecken. Sie wollten das neue, junge und höhere Team rund um Mirko Culic kennen lernen und sich dabei schon einen kleine Vorgeschmack auf die neue Saison holen. Am Freitag gab es für die NETZHOPPERS schon ein Trainingsspiel gegen die Berlin Recycling Volleys. Im Horst-Korber-Zentrum wurde schon mal für das Derby geübt. Mit einem 3:2 konnten die Berliner diesmal geschlagen werden. Zum Ausruhen und großer Freude blieb nicht lange Zeit, denn am Samstag stand gleich wieder Training und das erste Spiel gegen Ligakonkurrenten VC Gotha auf dem Plan.

Nach einer kurzen Mannschaftsvorstellung wurde um 19:00 Uhr das Spiel angepfiffen. Der VC Gotha musste immer noch auf Santino Rost verzichten, der sich in Dresden beim Vorbereitungsturnier verletzt hatte. Wir mussten auf Manuel Rieke verzichten, der auf Grund einer Erkrankung immer noch das Bett hüten muss. Damit hatten es die Zuspieler auf beiden Seiten schwer. Sie mussten bei dieser Hitze, das gesamte Spiel über, die Regie auf dem Feld übernehmen. Dabei war unser junger Zuspieler, Philipp Jankowski, mit seinem Team erfolgreicher. Die NETZHOPPERS gewannen mit einem 3:1 diese Begegnung.

Sonntag ging es dann schon um 16:00 Uhr los. Es gab kurze Überlegungen und Versuche aus dem Hallenturnier ein Beachturnier zu machen. Leider konnten Dach und Wände nicht ab geklappt werden und Wasser war auch nicht verfügbar. Das gab es dann spätere in großen Mengen auf dem Feld. Chemie Volley Mitteldeutschland war der Gegner für das dritte Testspiel. Den Trainer unserer Gäste dürfte in der Landkost-Arena noch sehr gut bekannt sein. Matthias „Matze“ Münz unser ehemaliger Trainer lenkt in dieser Saison die Geschicke des Piratenschiffs. Das Training der letzten Woche und die bereits absolvierten Spiele sowie die Hitze waren dem Team heute deutlich anzumerken. Arvid Kinder war auf Grund von Knieproblemen nicht voll einsatzfähig.  Die Trikots beider Mannschaften tropften in kürzester Zeit so, als ob sie frisch aus der Wäsche kamen. Danach folgten die Hosen und aus den Schuhen lief das Wasser. Kleine und große Wischer waren heute im Dauereinsatz. Kompliment an Euch, Ihr habt Euren Job wirklich gut gemacht. Die Mannschaft aus Spergau hatte heute die besseren Karten. Sie gewannen das Spiel. Die NETZHOPPERS mussten sich mit einem 0:3 geschlagen geben.

Jetzt heißt es Spiel auswerten, Fehler analysieren und korrigieren. Dafür bleiben noch 3 Wochen Zeit. Bis wir uns dann am 01.10.2011 in Spergau wieder gegenüber stehen.

Im Rahmen der Saisoneröffnung wurde auch ein neuer VIP Bereich eröffnet, der in den Vereinsfarben grün/weiß gestaltet wurde. Auf dem Fußboden findet man hier das Vereinslogo.


Keine Kommentare bisher

Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen